30.3.2015

Ein wichtiger Aspekt dieser Zeit ist, dass man sich nicht immer wie ein Blatt im Wind von all den Emotionen und Gedanken umherwirbeln lässt, sondern, dass man fest verankert und verwurzelt ist, wie ein Baum, in unserer Essenz, in unserer Wahrheit. Wenn Sturm, oder Emotionen aufkommen, bewegt sich der Baum mit dem Wind, die Äste stellen sich nicht gegen die Emotionen, aber der Baum bleibt tief, ruhig und fest verwurzelt, zumindest im Normalfall. 

Auch bei dem Wetter ist es so, viele fühlen sich beschwingter und sonniger, wenn die Sonne scheint, denn die Sonne nährt uns ja auch auf ihre eigene Art und Weise, doch wir können auch bei Regenwetter und Sturm lächeln. 

Wie gestern bereits erwähnt, zeigen sich bei vielen noch Emotionen, oder Ängste, oder ähnliche tiefe Sachen im Moment, es ist Zeit viele Dinge ziehen zu lassen, manchmal bedarf es dafür Hilfe, manchmal geht es superleicht. Beides ist ok. 

Wir dürfen einfach ganz stark verwurzelt sein und noch stärker verwurzeln mit unserer Essenz, dieser Ruhe, diesem inneren Frieden, egal wie die äußeren Umstände sind, dass bedeutet nicht, dass mein kein Mitgefühl hat, oder kalt ist, oder nichts mehr spürt. Man spürt die Emotionen, bemerkt die Gedanken, doch dabei auch den Frieden, diese innere Präsenz, das Erfülltsein. 

Ganz herzlich lade ich dich im April ein zu unserem 21 Tages Kurs  für mehr Erfülltheit, Bewusstheit, Liebe, innerer Reichtum, all dies ist so ein kostbarer nährender Boden, für ein erfülltes reiches Leben. 

Seien wir präsent, wiegen wir uns mit dem Wind und den Emotionen, lassen sie vorüberziehen. Erinnern wir uns an die Ruhe und den Frieden, der immer im Inneren ist. 

Ich wünsche einen wundervollen Tag. ;-) 

source: www.humanangels.de
kann gern geteilt werden, wer mag ;) 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was ist wichtig für dich Anfang 2017 ?

29.4.2017

30.10.2016 Neumond