Posts

Zeit für neue Lösungen

Manche mag dies persönlich betreffen, für andere ist das eher ein "kollektives" Thema. Es fühlt sich einfach so an, dass es Zeit ist für wirklich neue Lösungen. Viele der "alten" Wege funktionieren nicht mehr wirklich, oder sind nicht so optimal für die Lösung bestehender Herausforderungen. Persönlich mag das so aussehen, dass wenn man eine bestimmte Herausforderung hat, oder etwas ändern möchte im Leben, sich diese Themen einfach stärker und bewusster zeigen, sei es dass man sich wirklich nicht gut fühlt damit, oder das etwas, was man früher leichter noch "umschiffen" konnte, jetzt "deutlicher" anklopft. Die Herausforderung ist oft, dass unser zartes Köpfchen meist nicht sofort eine neue andere Lösung parat hat. Passiert dies, denkt man dann noch zuviel über das Thema nach, triftet man schnell in Emotionen ab, Sorgen, Zweifel, alte Gedankenmuster... Dies ist dann meist noch weniger förderlich um neue Lösungen zu finden. Das gute ist, nutzen wir…
Energetisch gesehen passiert wirklich gerade einiges. Manche mögen es so wahrnehmen, dass sie sich beschwingter fühlen, andere fühlen unglaublich viel Liebe einfach so, wieder andere haben einfach "entstauende" Emotionen, die sich zeigen. Letzteres bedeutet, dass man sich vielleicht emotionaler fühlt als üblich, man gar nicht wirklich immer genau erklären kann warum, aber man spürt indirekt, dass sich da einfach etwas "auflöst". Auch kollektiv passiert gerade viel im Bereich männlich / weiblich, alte Verletzungen heilen, aber auch wirklich den Raum dafür zu öffnen, dass ein neues anderes schöneres Miteinander möglich ist, freier von einigen alten Verletzungen. Die energetischen Veränderungen, die weltweit passieren, waren für viele feinfühlige Menschen schon früher intensiver spürbar, doch jetzt ist auch eine Zeit, Gott sei Dank, wo leichter die Erfolge dessen sichtbar sind, gerade für jene die ein "Auge" dafür haben.
Auch wenn es immer mal etwas "Ge…

Menschliches Miteinander, Chancen und Herausforderungen

Ich möchte heute einfach mal ein Thema "beleuchten", was mir in letzter Zeit öfter "aufgefallen" ist und gerade jene, die sensibel sind, sicher intensiver beschäftigt dieser Tage.  Es passiert aus energetischer Sicht gerade sehr viel, was das menschliche Miteinander, aber auch männliche / weibliche Rollen usw. betrifft. Global und kollektiv wurden dazu einige Themen "aufgewirbelt".  Vor einigen Jahren war das Buch Männer sind vom Mars und Frauen von der Venus sehr populär. In letzter Zeit habe auch ich öfter Mal Beispiele erlebt oder erzählt bekommen, wo ich mir dachte es ist als wenn die andere Person von einem anderen "Planeten" kommt, weil er oder sie Dinge sieht, oder hört die überhaupt nicht dem entsprechen, was man meinte.  Als ob eine Kommunikation wirklich von zwei komplett verschiedenen Ebenen stattfindet.  Oder ein anderes Beispiel, es gibt so viele Dinge, die der ein oder andere Mensch tut, wo man da sitzt und denkt, hm, ich kann gar nich…
Bild
Energetisch gesehen ist gerade eine wundervolle fruchtbare Zeit. Eine tolle Zeit loszulassen, dass was einen ausbremst und ja mutig neue Schritte zu gehen. Auch wenn etwas nicht gleich beim ersten Mal klappt, bleib dran.  Der Verstand mag dann sagen, siehst du haben wir wieder etwas probiert und wieder nichts geworden... Aber was wenn genau das nicht unser "Feind" ist. Was wenn wir dankbar sein können dafür, wenn sich solche Sachen zeigen? Was wenn wir aufhören gegen die Gedanken zu rebellieren und stattdessen einfach darum bitten, dass unsere Gedanken sich neu ausrichten. Es hat sich ein altes Programm gezeigt, gut. In dem Moment wo es mir bewusst und klar wird, kann ich es auch ändern. Oft hieß es in spirituellen Kreisen, mach dein Ego weg. Ego war für mich immer sowas wie viele Gedanken, unschöne Gedanken... etc.  Mein Hund ist da ein super Lehrmeister. Wenn sein Kopf sagt, wir gehen jetzt in die andere Richtung und ich ihn in die entgegengesetzte Richtung wie er will ziehe,…
Das interessante an Emotionen ist, wir können sie unglaublich schnell wandeln, dieser Tage mehr denn je. Von total gestresst zu relaxed in kurzer Zeit, von wütend zu lachend, von traurig zu liebend. Ich sehe es immer wieder, wenn ich mit den Menschen arbeite.  Gleichwohl weiß ich auch, dass wenn man gerade in dem "Strudel" drin ist, man manchmal nicht das Licht am Ende des Tunnels sieht.  Ist man wirklich glücklich, wie viel leichter geht dann vieles im Leben? Ist man gerade in einem Tal, scheint so vieles "zäher" zu laufen.  Auch wenn viele feinfühlige Menschen einfach oft zu viel fühlen, oder sich überfordert fühlen mit all den Emotionen, liegt doch darin auch ihre größte Gabe. Sie spüren.  So ist jede Emotion, die sich nicht so schön anfühlt, auch ein Indikator hinzuschauen, zu wandeln, ziehen zu lassen. Das liest sich immer wundervoll, doch wichtig ist die Praxis dessen.  Energetisch gesehen haben wir da gerade in den letzten Tagen nochmal enorm "Aufwind" …
Bewusstseinsveränderung... ein Wort das ich gern mal benutze... einfach erklärt... Du gehst morgens aus dem Haus und da stehen Blumen vor deiner Tür... jeden Morgen bemerkst du sie, aber bist gedanklich schon bei deiner To-Do-List für den Tag. Ein Beispiel für eine Bewusstseinsveränderung wäre, eines morgens gehst du raus und von dem Morgen an, hüpft dein Herz beim Anblick der Blumen, Schönheit erfüllt dich... gleichwohl weißt du was für den Tag ansteht.  Für den Kopf mag sich das anhören wie bla bla bla..., aber wenn man das einmal erlebt hat, dann ist das einfach wunderschön. Nur das zarte Köpfchen weiß oft nicht wie es dahin gelangen soll, plus der Kopf mag sagen, was interessieren mich die Blumen, hilft mir nix, ob sie da stehen oder nicht.  So wie es mit den Blumen geschehen kann und wie man sie sieht, kann man es mit Emotionen, wie man sich selbst sieht, wie man das Leben sieht usw. erleben. Was das bringt? Es macht einen riesen Unterschied... Sieht man sich als einen Haufen Baust…
3.10.2017 Bewusstsein besser als jeder Plan und aktuelles
Bezugnehmend auf meinen letzten Artikel das Bewusstsein "einfach und logisch" erklärt, möchte ich heut gern noch etwas hinzufügen. Vielleicht magst du selbst mal "überlegen". Wie viel von den wirklich tollen Dingen in deinem Leben, sind einfach durch Zu-Fall passiert, sprich selbst wenn man es geplant hätte, hätte man es nie so im Detail gut durchplanen können. Zum Beispiel Begegnungen mit wundervollen Menschen, jemand den du zufällig getroffen hast und diese Person, hat dich einfach verzaubert? Oder perfektes Timing.... letztens hatte ich 4 Flüge innerhalb von 2 Tagen, ich bin zu spät los an beiden Tagen, aber alle 4 Flüge haben sich ohne groß warten aneinandergereiht, besser hätte ich es nie planen können... Oder wie oft hast du intuitiv etwas gegessen oder nicht gegessen und im Nachgang stellte sich heraus, das war genau das richtige für dich. Wie oft hattest du eine Idee, die einfach da war? Für unseren …