24.11.2018 Energetisches Update, Träume, Wege, heilen



In einem Monat ist bereits Weihnachten, Zeit nochmal ein paar Minuten für sich zu nehmen, bevor man sich in den bunten Trubel der Vorweihnachtszeit, Geschenke, Weihnachtsmärkte, Glühwein, Dekoration begibt.
2018 war für mich persönlich ein Jahr voller Veränderung, viel Sonne und Wärme im Herzen, Veränderung in so vieler Hinsicht. Energetisch ist immens viel passiert, das Bewusstsein hat ebenso stark zugenommen. Viele Dinge funktionieren nicht mehr recht auf die "alte" Art und es wollen neue Wege gegangen werden. Wichtiger denn je, ist es dafür offen zu sein und auf seine innere tiefe Wahrheit zu lauschen, jene die gottgegeben ist und so frei wie möglich ist vom "zerdenken".

Auch "Heilung" geschieht mittlerweile auf vielen neuen Wegen. "Willst du eine Wunde heilen, musst du aufhören den Finger darauf zu legen", hab ich letztens gelesen und in vielerlei Hinsicht, liegt da immens viel Wahrheit drin. Schneidet man sich nützt es nichts immer wieder auf den Schnitt zu drücken, der Körper weiss wie er heilt, gegebenfalls kann man natürlich ganz praktisch zur Seite stehen in dem man die Wunde desinfiziert, etwas heilungsförderndes hinzugibt und dann das eigene System machen lässt. Ähnlich verhält es sich im energetischen als auch emotionalen Arbeiten. Nichts heilt schneller, wenn man stundenlang "Themen" analysiert, nachdenkt, darüber redet. Oft fokussiert man sich dann sogar noch intensiver darauf und es entstehen noch mehr Theorien, Vernetzungen warum wieso, weshalb etwas so sein könnte, wie es ist. Gleichwohl kann man unterstützend zur Seite stehen, mit den Mitteln und Wegen, die sich richtig anfühlen, aber unser Bewusstsein, unser System, kann sich von allein regenerieren und heilen, wenn wir den Weg dafür "frei" machen.
Zum Beispiel kann es sein, dass man dieser Tage mehr "wüste" Gedanken wahrnimmt, oder komische Träume hat. Es könnte am Vollmond liegen, am steigenden Bewusstsein, vielleicht Unterbewusstes was sich zeigt, äussere Beeinflussung, von der viele noch recht wenig wissen, oder oder oder... Es könnte auch eine Kombination aus mehreren dieser Dinge sein... Denke ich darüber nach wieso, warum, weshalb, welcher Grund, welcher Schaden, welcher Einfluss, bringt mich dies oft nicht der Heilung näher, es ist wie immer wieder den Finger auf die Wunde zu drücken.
Wer es kann und den Zugang zu dem inneren Wissen hat, kann einfach fragen, was will mir das zeigen. Bekommt man da keine klare Antwort, dann ist es eher leichter, seinen Fokus auf heilsamere Wege und Gedanken zu leiten. Sich Ruhe zu schenken, Zeit für bewusstes Sein. Ok, da waren komische Träume, oder Gedanken, wie viel mehr kann ich einfach ich selber sein, was hat das damit zu tun, wer ich wirklich bin, was kann ich tun oder sein, um mich wieder wohler und besser jetzt zu fühlen... Es geht nicht darum, dass sofort alle Antworten da sind, mehr geht es darum, wieder bei sich zu landen, dass innere Licht anzuknipsen und das Bewusstsein wirken zu lassen. Es ist eine sehr heilsame Zeit und dies wird auch noch eine Weile so weitergehen. Man kann Licht ins dunkel bringen, oder noch mehr dunkle Felder hinzufügen. Nur bei letzterem ändert sich nichts.
Im übertragenen Sinn, ist dies auch das Wundervolle an der Adventszeit. Auch wenn die kommenden Tage, die kürzesten sind, wird in vielen Fenstern mehr wundervolles Licht und Schönes zu sehen sein, als zu jeder anderer Zeit. Ich komme ursprünglich aus dem Erzgebirge, da ist dies besonders schön anzusehen. <3

In diesem Sinne ein wundervolles WE mit tollen Auszeiten. <3

Herzlichst
Sandy

www.humanangels.de
kann gern geteilt werden, wer mag <3

Beliebte Posts aus diesem Blog

5.1.2019 Energetisches Update...

Der 1. Januar... ein neuer Tag, ein neues Jahr...