Posts

Es werden Posts vom Januar, 2016 angezeigt.
Ignoranz
Diese Woche scheint es wohl wertvoll zu sein, die ein oder andere Emotion zu beleuchten.....
Nehmen wir heute zum Beispiel "Ignoranz". Ich hab es noch nie lange oder wirklich geschafft etwas total zu ignorieren, falls doch, habe ich es im Moment gerade "ausgeblendet". ;) Erst wenn von jemand oder etwas lange Zeit keine Information mehr kam, habe ich es dann sein lassen, aber dann war es auch nicht mehr da in meinem Sysem, hat sich nicht mehr gemeldet, oder gezeigt.
Energetisch gesehen ist es für manch einen auch so, ob man will, oder nicht, manche Sachen kann man einfach nicht (mehr) ignorieren.
Das steigende Bewusstsein kitzelt manchmal Sachen hervor und manchmal sagt es "Kawumm" hier ist es.
Aus irgendeinem bestimmten Grund haben viele Menschen gelernt statt sich "Sachen zu stellen" sie zu ignorieren. Vielleicht stammt es aus Kindertagen heraus, wenn die Eltern sagten, wenn du böse bist, hab ich dich nicht lieb. Man nimmt Ignoranz als…

29.1.2016

Herzlich mag ich morgen um 16 Uhr wieder zu einem Power-Miteinander einladen (Live)..... Zum Thema Stress und Ängste als Sprungbrett für mehr Gelassenheit. Wer dabei sein mag, braucht nichts weiter als mir eine Email schreiben an kontakt@humanangels.de und natürlich ein Telefon um sich via einer Festnetznummer einzuwählen.  „wink“-Emoticon
Da wir alle Menschen sind, gibt es kaum einen dem Angst, oder Stress nicht schon mal begegnet sind. Lasst uns gemeinsam schauen, wie viel wir morgen bewegen und auflösen können.  „wink“-Emoticon
Angst und Stress empfinden wir oft als echt unangenehm.... Was wenn wir genau das als Sprungbrett nehmen können für mehr Freiheit, mehr wir selbst sein? Ängste zeigen uns oft wo wir noch Storys in unserem System haben, die einfach nicht mehr länger wahr sind. Etwas in uns klopft ganz stark an und sagt, bitte schau her, hier klemmt es.
Wie viel mehr können wir uns die Erlaubnis geben "sicher" zu sein? Wie viel mehr können wir uns die Erlaubnis geben der P…

28.1.2016

Heute möchte ich wieder mal ein paar Sachen beleuchten. Das eine Thema ist Kontrolle, das andere ist "ausgenutzt und verarscht" werden.
Oft versuchen wir Dinge bewusst oder unbewusst zu kontrollieren, weil uns das eine Form von Sicherheit gibt. Solange ich den "Überblick" über alles habe, läuft es... solange ich weiß, oder verstehe, was alles los ist, läuft es.... wenn alles nach Plan verläuft, "läuft" es.... wenn ich niemanden wirklich nah an mich ranlasse, kann er mir nicht weh tun und so lange läuft es...wenn ich meine gewohnten Rahmen und Grenzen nicht verlasse, weiß ich wie es geht, läuft es..... sicher hast du jetzt eine Idee von dem was ich meine. ;) . Dann kommt ganz oft das Leben daher geträllert, zwitschernd, fröhlich und sagt hui.... lass uns das ganze mal etwas aufregender und nicht nach "Plan" machen. Der Verstand findet das mehr als furchtbar. So lang hat man alles schön durchplant, schön durchdacht, lange daran "gefeilt, gearb…

26.1.2016

Rasant ist die Zeit wirklich, wenn man "dran" bleibt, konnte und kann man echt viel bewegen. Es ist als hätte ich selber auch Themen aus 10 Leben bewegt die letzten anderthalb Wochen. Dies ist insofern super schön, weil sich manches viel leichter bewegt, oder einfach ein anderer "Schwung" dahinter ist.
Themen die sich in den Einzelterminen im Moment stark zeigen sind "raus aus den Kollektiven Feldern" und mit einigem sprituellen "Blödsinn" aufzuräumen, den man irgendwann mal aufgeschnappt hat und der einfach Nonsens ist. Zum Beispiel wenn man erkältet ist, oder krank ist, ist man nicht "spirituell" genug, oder wir gehen bald in 5 D (automatisch), oder wenn man Gefühle wie Wut oder Angst hat, ist man nicht "richtig".... oder oder oder... Es ist eine Zeit wo der Mensch in uns Hand in Hand gehen mag mit der Power, unserer Essenz in uns. Hat man so verwurstelte Programme oder Muster im System lehnt man aber auf gewisse Art und We…

25.01.2016

Wir sind aufgerufen gerade in nächster Zeit noch viel mehr "Miteinander" auch aus der menschlichen Sicht zu leben. Gemeinsam, echt, authentisch, ehrlich und von ganzen Herzen. Gegenseitig nährend und füreinander, ohne etwas dabei von sich zu verlieren, statt dessen ein Gewinn für alle Seiten. Ganz gleich ob man sich virtuell trifft, oder in Person.
Um Hilfe bitten, annehmen. Größere Gruppen haben mehr Power. Doch um dieses "wahre Miteinander" mehr zu leben, kann es wie immer sein, dass sich erst mal das zeigt, was dem im Wege steht. Menschen die nur nehmen, oder Gefühle man ist lieber allein, alte Enttäuschungen, all das darf sich verabschieden für einen "größeren, erfüllteren, wahreren" Raum.
Dann öffnen sich die Türen für mehr und mehr "wahres Miteinander". Ein Raum in dem man so sein kann, wie man ist. Wo man spürt der andere ist präsent, da. Da ist Liebe da, auch wenn man mal schwach ist oder sich verletzlich zeigt, oder auch die wundervolle…

24.1.2016

Die Arbeit die ich mache, Menschen zu unterstützen emotional wie energetisch aufzuräumen, so dass sie mehr ihre "wahre Natur" und "Essenz" leben können, geht echt in die Tiefe. Ich habe so wundervolle Veränderungen bei den Menschen sehen dürfen. Nicht in dem Sinn, dass auf einmal ein roter Ferrarie, oder der Prinz auf dem Pferd vor der Tür stand.... ;) Es ist auch nicht so, dass die Menschen keine Herausforderung mehr haben... Was passiert ist, jene die ich eine Weile begleiten durfte sind generell wesentlich fröhlicher, leichter, vor allen Dingen generell glücklicher. Ihre Gedanken drehen sich nicht ständig um wann kommt die Zwillingsflamme, sie können glücklich allein auf der Couch sitzen und da ist einfach Liebe, heißen einen Partner willkommen, ohne dass sie darauf hoffen, dass sie dadurch "gerettet" werden. Widerstände, Herausforderungen stellen sie sich, sie wissen wie sie dadurch kommen, oder wissen, wie sie Hilfe erhalten können. Es sind wirklich …

22.1.2016

Was ich stark im Moment beobachten kann, ist dass sich indirekt oder direkt Widerstände stark zeigen. Beispiele: Man ist wütend auf sich selber, hat Angst, oder ist total verunsichert, weiß nicht, was man als nächstes tun soll, oder was richtig oder falsch ist, oder man erschafft ohne es zu wollen einfach Sachen in seinem Leben, die einen "annerven".
Viel hat mit den energetischen Veränderungen zu tun, die sich im Moment vollziehen generll. Manche spüren es darf sich was verändern, aus dem Inneren heraus und manche wissen sie müssen dringend was verändern.
Teilweise mag man auch etwas "erschüttert" sein, weil auf einmal die innere Intuition der Instinkt nicht so gut funktionieren, wie üblich.
Hier ist es jetzt wertvoll kurz einen Schritt zurück zu treten und sich die Wahrheit dahinter anzuschauen. Kann es sein, dass das was sich im Moment stark zeigt und was man vielleicht nicht so toll findet gefühlt einfach genau das ist, was einen bis dato ausgebremst hat Ding…

21.1.2016

Sweet surrender...
Da "liegt" was ganz "zartes" "liebendes" in der Luft..... Vielleicht eine Einladung die inneren Kämpfe noch ein bischen mehr sein zu lassen.... Vielleicht eine Einladung auch wenn man es nicht versteht, oder nachvollziehen kann, sich "fallenzulassen".
Diese Woche ging es echt tief und ich glaube vieles durfte sich ganz in der Tiefe bewegen, manches mag sich einfach endlich bewegen können. Neue Fundamente wollen erschaffen sein, auch wenn man manchmal vom Kopf her überhaupt nicht weiß wie.
Ein wundervoller Tag für paar ruhige und besinnliche Minuten, sich einlassen & fallenlassen in sich....
.... sweet surrender....
Habs gut. ;) <3
source: www.humanangels.de kann gern geteilt werden, wer mag ;)

20.1.2016

Fordernd ist die Zeit.... Eine Frage die hinter vielen der Themen steht, die sich im Moment zeigen, ganz tief drunter ist, wie kann Gott, Liebe, das Bewusstsein das zu lassen...
Kollektiv steigert sich einfach eine gewisse Form von Unmut. Viele spüren das direkt, oder indirekt.
Es ist ein Zeit wirklich Frieden zu schließen mit dem was jetzt ist und wie sich gewisse Umstände präsentieren. Manchmal ist das für den menschlichen Anteil in uns gar nicht so leicht. Aus höherer Sicht wissen wir es ist der Wandel, Prozesse der stärkeren Veränderung, welche im Gang sind. Doch aus menschlicher Sicht ist es eben manchmal einfach gefühlt schwer zu verstehen, oder nachzuvollziehen.
Miteinander ist im Moment so wertvoll. Gegenseitig füreinander da sein, sich unterstützen. Hilfe annehmen, geben, Gemeinschaft.
Wer mutig ist, kann manchem jetzt ganz ganz tief in die Augen schauen, manchen Themen, die tief vergraben waren und im Verborgenen lagen. So errichten wir oder stärken ein neueres wahres Fundame…

18.01.2016

Heute möchte ich mal etwas persönliches teilen, was mir am Herzen liegt.
Letztens hab ich einem Bekannten von einer Freundin zur Seite gestanden. Dieser war 30 Jahre auf der Suche nach seiner "Berufung". Nach ca. 15 min Gespräch wandelte sich das ganze Thema aus dem System von voll "geladen" und das Thema ist eine "Last" zu einem gefühlten "Glücksfeuerwerk". Man konnte es optisch sehen und was natürlich viel grandioser war, absolut "fühlen", welche "Bürde" aus dem System des Menschen gegangen ist und wie viel mehr Freude und Leichtigkeit sich dadurch eröffnet.
Gestern habe ich eine Email von dem Menschen bekommen. Voller Vorfreude habe ich sie geöffnet und dann hat es mich voll "erwischt". Ich bitte oft im Nachgang um Feedback, weil es manchmal sein kann, dass gerade wenn größere Themen, die viele, oder in dem Fall 30 Jahre eine "Last" waren, sich bewegen, im Nachgang sich nochmal mit Tränen oder anderen …