6.1.2016

Heute möchte ich gern etwas beleuchten, was kollektiv, oder persönlich für den ein oder anderen im Raum stehen kann.

Was stark wachgerüttelt wird, ist die eigene Handlungsfähigkeit, Dinge zu verwirklichen. Was gleichzeitig auch dadurch im Moment im Fokus steht, sind die Bereiche wo wir es nicht können. Oft reagiert man dann mit Wut, oder mit einer mehr oder weniger ausgeprägten Handlungsunfähigkeit, fast schon einer Lähmung.

Konkret könnte das zum Beispiel so aussehen, man bekommt eine Rechnung und weiß, dass diese nicht "rechtens" ist, oder keinen Sinn macht und man wird total stinkig, oder wütend darüber und dann bezahlt man es trotzdem, des lieben Friedens willen. Gleichzeitig ist da ein Teil in einem entweder "stinkig" oder man fühlt "man kann ja echt nichts machen". Schönes Beispiel ist GEZ dafür.

Ein anderes Beispiel wäre man muss etwas tun, weil es sich so gehört, oder "es eben so ist" und innerlich mag man überhaupt nicht und das stimmt einen voll grummelig.

Jahrzehntelang wurden wir erzogen den Willen anderer zu folgen, zu gehorchen. Doch jetzt wächst dieses innere Wissen was wahr und was richtig ist mehr und mehr. Und der (innere) Kampf beginnt. Kollektiv sieht man das auch im Moment sehr schön, wie viele Stimmen sind wach geworden und sagen in der Regierung läuft so vieles falsch. Manche unternehmen was, doch braucht es eine große Masse um wirklich was zu verändern.

Es sind die Themen Macht, Missbrauch, Inneres Wissen, Innere Stärke, das jahrelange "Training" zu folgen, klein gehalten zu werden versus eigener Macht, eigener Power.

Um die eigene Power mehr und mehr zu erwecken, lohnt es sich diese Wut anzuschauen, lohnt es sich auch Mißbrauch anzuschauen, oder welche Grenzen wir haben. Ich weiß dass ist kein leichtes Thema, weil da insbesondere Realität, Sicherheit, seinen Frieden wollen und das innere Wissen scheinbar zwei Gegenpole sind, die zu einem Ausgleich kommen mögen.

Aus energetischer Sicht kann es sich zum Beispiel so anfühlen, dass man kollektiv diese Wut, das Durcheinander fühlt. Das ist ansich nicht schlechtes, denn es ist eine tolle Sache eine Wahrnehmung zu haben. Das was dann "belastend" wird, ist wenn wir die Themen nicht aus unserem System wieder ausladen können. Sprich Wahrnehmung ist ok, aber man muss nicht alles mit erleiden, oder mit tragen. Hier ist es wahnsinnig empfehlenswert in Richtung Missbrauch zu schauen, seine Grenzen zu stärken und auch die eigene Power zu stärken um für sich "einzustehen". Dies bedeutet nicht, die Augen zu verschließen, aber ganz klar eben auch für sich da zu sein.

Dieses Thema eigene Power, auch mehr Agressivität im außen, dass sind Themen, die wirklich nicht ganz leicht sind, doch gerade dieses Jahr sind wir eingeladen unseren inneren Frieden damit zu schließen und die eigene Power zu nutzen um wundervoll und leicht durch unser eigenes Leben zu navigieren, ganz gleich was im Außen los ist.

Hab einen tollen Tag. ;) Ich weiß dass Thema heut mag nicht jedem Gefallen und doch ist es so wertvoll und wichtig.

source: www.humanangels.de
kann gern geteilt werden, wer mag ;)

21 Tages Kurs du kannst gern noch teilnehmen, Simply the Best 2016 das Intensiv Coaching Program für dich ;) <3

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was ist wichtig für dich Anfang 2017 ?

29.4.2017

30.6.2017