31.5.2016


Ich gebe der "Welt" die Erlaubnis, so zu sein wie sie ist... So viel Veränderung ist angesagt. Was es uns einfach manchmal mehr oder weniger holprig gestaltet, oder einfach anstrengender macht, ist das wir diese zarten kleinen Freunde namens Widerstände in uns tragen. Eine Situation, etwas ändert sich und "Boom" sind da all die Gefühle und Emotionen, Nervosität, Gedanken, die wundern lassen, Zweifel, man kann sie auch als Widerständler zusammenfassen.

Weniger Widerstände ist mehr das Leben, was wir wirklich von Herzen wollen.
Weniger Widerstände ist Haben und Sein, statt zu hoffen, Phantasien nachzuhängen.
Weniger Widerstände ist Dinge verwirklichen, Handeln.
Weniger Widerstände ist die Welt und sich selbst in einem wundervollen Licht zu sehen, automatisch.

Man hat etwas vor, möchte was verändern und im ersten Moment fühlt es sich gut an. Dann kurz bevor es losgeht, starten oft die Gedanken, die ganz ganz viel erzählen.
Oder man lernt jemand kennen, spürt sofort Vertrauen, Liebe und dann etwas später geht es los mit Denken, Zweifeln, Unsicherheiten, Ängsten usw.
Es bewegt sich im Moment auch so viel im "kollektiven Feld", so dass viele genau das spüren, Unruhe, weniger Sichherheit usw.

Wie wäre es wenn wir viel entspannter Veränderungen entgegen treten könnten? Wenn wir Gefühle, Gedanken, Emotionen innerhalb weniger Minuten beruhigen könnten? Wenn wir zu uns selbst der Welt, zu Veränderungen wahrhaft und wirklich "ja" sagen können, wie viel leichter würde so vieles dann von statten gehen...? Im Fluss sein...  

Mehr auf www.humanangels.de

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was ist wichtig für dich Anfang 2017 ?

29.4.2017

30.10.2016 Neumond