10.10.2016 Alles ist in mir vs. Babys werden auch nicht allein gemacht ;)



Es stimmt, dass wir bewusst oder unbewusst, die Informationen gespeichert haben, ausstrahlen, die unser Leben gestalten. Ändern wir die Frequenzen in uns selbst und handeln wir dann auch dementsprechend, ändert sich unser Leben. Oft sehe ich allerdings auch, dass viele dieses "alles ist in dir" so "verinnerlicht" haben, dass sie entweder alles allein machen, schaffen wollen, oder solange warten bis (hoffentlich) irgendwann das innere Stimmchen spricht, mach dies oder das....
Auf gewisse weise, j ist alles in dir (angelegt), doch sind wir nicht angelegt alles allein machen, oder schaffen zu müssen. Wäre das der Plan gewesen, dann wären wir hier wahrscheinlich allein.
Selbst um ein Baby zu erschaffen, braucht es zwei. Das Baby bekommt viel von den Eltern mit und doch ist auch ganz einzigartiges in dem Baby angelegt.
Ich glaube wir dürfen uns viel mehr öffnen für gemeinsam, miteinander, füreinander. Jeder hat bestimmte Dinge, die er oder sie liebt zu tun, wofür man vielleicht auch lang geübt, oder lang darüber gelernt hat. Oft sehe ich noch, dass Menschen sich klein fühlen, wenn sie um Hilfe bitten, oder allein nicht weiter kommt. Eine Entscheidung für Miteinander, für gemeinsam, ist aus meiner Sicht ein Zeichen der Stärke, statt eins der Schwäche. Was braucht es damit das "gelöscht" ist, dieses Programm, ich muss alles allein schaffen? Atmen... ;) Was braucht es, dass das "gelöscht" ist, alles muss aus meinem Inneren kommen, alles was daran nicht wirklich "wahr" ist? ... atmen.. und spüren....
Ich persönlich habe mich spezialisiert auf das energetisch-emotionale Arbeiten mit Menschen. Ich habe viel Zeit damit verbrachten darüber zu lernen. Ich bin mit und an den Menschen gewachsen, mit denen ich arbeite und die Menschen sind mit mir und an dem was ich mache gewachsen. Beides ein Miteinander, füreinander, gemeinsam. Kraftvoller und stärker, als wenn ich oder jemand anders nur allein "wursteln" würde. Völlig logisch ist für mich, wenn ich zum Beispiel ein Haus bauen möchte, schaffe ich das nicht allein. Mit der inneren Arbeit kann ich mich dafür öffnen, dass es leicht geht, dass die richtigen Leute, Situationen, Umstände, das Beste für mich sich zeigt, von denen ich lernen kann, die mich unterstützen, Möglichkeiten aufzeigen und für mich Dinge realisieren....
Soviele haben in Ihren Köpfen, ich muss den Haushalt stemmen, gutes Einkommen verdienen, die Kinder super groß ziehen, noch gesund sein, mich fit halten... und oft spüre ich da wie es zu fordernd ist, weil man denkt, man muss es allein schaffen, allein machen, sonst versagt man... dadurch wird unglaublich viel Stress und Druck erzeugt, die schwere Last auf den Schultern...

Was braucht es damit wir uns heute einfach wieder ein bischen mehr dafür öffnen, für Gemeinschaft, für Miteinander, für praktisch + energetisch, für Hilfe annehmen... für es darf leichter gehen??? Alles was dem im Wege steht "löschen" ... und atmen und fühlen....

Happy day ;)

source: www.humanangels.de


kann dern geteilt werden, wer mag ;)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was ist wichtig für dich Anfang 2017 ?

29.4.2017

30.10.2016 Neumond