13.10.2016 Kreation & Vorhersehung


Angenommen man fährt 3 Tage hintereinander eine bestimmte Strecke, man kommt in eine 30er Zone und jeden dieser Tage denkt man, dies ist eine schöne Blitzergegend... vorsichtig... An Tag 4 ... sieht man das schöne Lichtlein "blitzen"... Ist es Vorhersehung, oder ist es eher eine selbsterfüllende Prophezeihung? Hat man Tage zuvor schon intuitiv den Hinweis erhalten, oder hat man es erschaffen, kreiert?
Ist es wichtig das genau zu wissen?
Kreation ist ein wichtiges Stichwort dieser Tage... Was erschaffen wir bewusst oder unbewusst? Sind wir bereit Dinge zu verändern, zu wandeln, oder ist man eher der Typ das Schicksal nimmt eben sein Lauf, ich kann nichts ändern...?
Viele der "Großen" sagen, lass dein Wollen los, lass das Bewerten los, lass Veränderung wollen los... In gewisser Sicht steckt auch darin Wahrheit, obwohl es uns auch die größte Freude beraubt, zu erschaffen, zu kreieren.
Ich glaube die Wahrheit liegt in beiden. Wenn man das Wollen und alles sein lässt, total im "jetzt" lebt, beobachtet, dann hat man Zugang zu dieser wundervollen Energie, dieser Essenz, dieser Präsenz, die ewig liebt, das Elexier des Lebens. Dort wo sich durch das bloße Beobachten aus dieser Essenz heraus sich alles leicht wandelt... und da hat man den Schlüssel... Was wenn wir nur die Power dieser Essenz, dieser wundervollen Energie nutzen um Dinge zu verwandeln, zu verändern zu bewegen..., was wenn wir das können ohne total im Zen-Modus sein zu müssen? Was wenn die Entwicklung immer mehr in die Richtung geht, dass wir wirklich erschaffen können und das es einer unserer größten Freuden ist, wenngleich auch eine der größten Herausforderungen, denn wie viele haben wirklich verinnerlicht, ich kann sein, was ich möchte?
Ist es nicht viel mehr so, dass wir so viel von dem Erschaffungspotenzial einfach nicht mehr leben?
Was wenn es Zeit ist das wieder "wachzuküssen"?
Doch Vorsicht, es ist ein zartes Pflänzchen, was da "wachgeküsst" wird, hegen wir und pflegen wir es mit Liebe? Erfreuen wir uns über kleine Wachstumsschübe? Oder trampeln wir drauf, sagen es wird eh nix, sind sauer, wütend, weil es nicht schnell genug wächst, weil es zu lang dauert?

Was fördert das Erblühen, das Erwachen wirklich?

In diesem Sinne

Happy day

source: www.humanangels.de
kann gern geteilt werden, wer mag ;)
PS: Wer Veränderung mag, kann gern an dem Workshop die Power und Kraft der Hormone und des Stoffwechsels teilnehmen. ;)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was ist wichtig für dich Anfang 2017 ?

29.4.2017

30.6.2017