22.11.2016

Ich tauche persönlich nicht, doch geht es um die aktuelle energetische, emotionale, kollektive Lage, kann man das am besten mit folgendem Bild beschreiben....
Man springt mit dem Taucheranzug von der Oberfläche in das Wasser. Erst mag es kühl und dunkler erscheinen, man gewöhnt sich langsam an die neue Umgebung, andere Bewegung, andere Sicht.... Dann ist da vielleicht unter dem Meer eine tiefe dunkle Höhle... Man wundert sich, soll man da hineintauchen? Da ist Angst, Dunkelheit, vielleicht auch etwas Beklemmung, was erwartet einen darin? Doch gibt es diese Gefühl in einem, vielleicht nur kindliche Neugier, oder ein Instinkt, ein Gespür, dass sagt, hey.... schau einfach mal hinein... Man überwindet seine Ängste, stellt sich dieser dunklen Höhle, die während des Durchschwimmens sich eng und komisch anfühlt, man überlegt, war es die richtige Entscheidung... Ängste, Zweifel, Unsicherheit... und dann nach gefühlt ewiger Zeit, obgleich es nur wenige Minuten waren, entdeckt man das schönste Korallenriff, welches sogar beleuchtet wird von der Sonne, in zauberhaften Farben, glitzernd, funkelnd, bunt... Es sieht fast zu schön aus um wahr zu sein.....man wundert sich wie kann etwas so Schönes nach dieser Dunkelheit, so weit tief verborgen sein?..


Berichte erreichten mich von Gefühlen der Schwere, Enge, Ängste, Einsamkeit... im übertragenen Sinne etwas dunkler...aus energetischer Sicht ist viel "polares" präsent. Viele hohe neue Energien, viel Bewusstsein, vieles was "hochgespült" wird aus den kollektiven wie persönlichen Tiefen. Jene, die sich gut ausrichten können, fokussieren können, für jene ist dies eine wundervolle Zeit.

Die Tiefen des verletzten Herzens zeigen sich, die Tiefen, wo man vielleicht Liebe noch blockierte, so vieles mag sich neu ausrichten neu justieren. Für manche ist das wahrlich keine leichte Zeit und ich bin gern telefonisch da um zu unterstützen. Das Bild mit dem Tauchen trifft es jedoch nahezu perfekt... stellt man sich dem? Taucht man ein in die Tiefen? Darunter gibt es definitiv Schätze, die entdeckt werden möchten, auch wenn man das auf dem Weg dahin, manchmal nicht sofort, nicht gleich sieht. Justieren, zentrieren, ausbalancieren, sich immer wieder für seinen eigenen Weg, die Wahrheit des Herzens entscheiden, sich erinnern mag wertvoll und unterstützend sein dieser Tage. Sich stärken und nähren.


Folge dem Ruf des Herzens, diesem Instinkt in dir, etwas möchte sich wirklich im Moment entfalten in dir. 

Einen wundervollen Tag... mit ganz viel erinnerter "Wahrheit"....

source: www.humanangels.de

kann gern geteilt werden, wer mag ;) 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was ist wichtig für dich Anfang 2017 ?

29.4.2017

30.10.2016 Neumond