29.3.2016

Stürmisch ist es heute hier, dabei hatte ich mich selber auch auf die wärmeren Temperaturen gefreut. :

Heute möchte ich mal den Prozess etwas beleuchten, den viele durchgehen. Dies passt sicher nicht für alle- Diese Stufen bin ich auch selbst "durchwatet". ;) "Waten" deshalb weil damals gab es noch nicht so viele Lösungen und Ansätze und deshalb hat es "watschelnd" länger gedauert. ;) 

Wir alle gehen ja anfangs in den Kindergarten, dann die Schule usw. und schon damals hatte ich das Gefühl, ich musste "haufenweise" Sachen lernen, die ich nicht wirklich brauche in meinem Leben. Wenngleich Bildung natürlich eine tolle Sache ist, so vermisste ich immer die "Ausbildung für das Leben". ;) Anfangs dachte ich, wenn ich mit der Schule fertig bin, dann wird alles besser, dann wenn ich mit der Ausbildung fertig bin, dann.... vieles hat sich verändert, auch vieles verbessert. Aber was einem nicht gelehrt worden ist, wie man mit diesen "Emotionen" umgeht. Der erste Herzschmerz, der erste Verlust, Angst, Sorgen, Stress... usw. 

Diesem emotionalen "Handling" hab ich meine volle Aufmerksamkeit und Studien gewidmet die letzten Jahrzehnte. Weil selbst schöne Gefühle haben mich manchmal überfordert. Das trifft auf viele zu, die einfach sehr sensibel, sensitiv, empathisch, oder einfach begabt sind in ihrer Wahrnehmung. So viele Emotionen....wenn man nicht weiß, wie man damit umgehen soll, dann wird das Nervensystem über die Zeit gestresster, oder das was ich bei vielen beobachten konnte, ab einem gewissen Zeitpunkt im Leben, zeigt sich verstärkt eine "Angst". 

Das tolle ist, Menschen öffnen sich dann für mehr Lösungen und viele auch einfach für mehr Bewusstsein, weil die herkömmliche Wege oft einfach nicht passen. Aber selbst mit dem Bewusstsein ist das so eine Sache, es gibt so viele Angebote, viele Irrwege aus meiner Sicht, dass viele meist überfordert sind und sich dann einfach im Kreis drehen. Aber jeder der von Herzen möchte, findet Wege, auch wenn es bedeutet, hier und da mal falsch abzubiegen. Letztendlich ist es auch nicht wirklich "falsch", sondern oftmals lernt man darauf einfach das wirkt und das eben nicht. 

Durchquert man diese tieferen Täler, entdeckt man die Power des Bewusstseins, dann gibt es da diese wundervollen Glücksmomente die sich mehr und mehr öffnen. Sicher anfangs nur hier und da, doch dann Stück für Stück immer mehr. Man gewinnt Power und das Vertrauen in sich kehr wieder zurück. 

So möchte ich alle nochmals ganz herzlich einladen zu dem Powerworkshop sensitiv - von fordernd... zum Segen.... 

Schaut man den Emotionen ins Auge, erwacht mehr und mehr die Intuition, das Energiesystem fängt an zu erblühen und zu erwachen. Je mehr wir unsere Intuition, unsere Instinkte leben und zulassen, je mehr fügen sich Dinge. Je weniger müssen wir immer nur auf das Gedankenkarussel im Kopf hören, je mehr innerer Frieden ist da und diese kleinen bis größeren Glückssprudel, die wir alle in uns tragen. ;) 

So mein langes Wort zum Dienstag. ;) 

Hab einen wundervollen Tag. ;) 

source: www.humanangels.de
kann gern geteilt werden, wer mag ;)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was ist wichtig für dich Anfang 2017 ?

29.4.2017

30.6.2017