Vergleich vs. Einzigartigkeit

Ein wichtiger Aspekt für heute ist... höre auf zu vergleichen...
Was ich bemerke, gerade in einer Zeit wie dieser, wo viel los ist auf der Welt, energetisch viel Umwälzungsprozesse geschehen und viele emotional einfach wesentlich sensibler sind als früher, kann man sich manchmal schnell etwas "orientierungslos" fühlen.
Gerade wenn man über die wichtigen Fragen des Lebens nachdenkt, wie was ist wichtig für mich, was macht mich glücklich, was erfüllt mich, wo will ich hin..
Oft sucht man dann im außen. Wir kennen das einfach so. Will man einen Beruf lernen, lässt man sich von denen unterrichten, die diesen Beruf "können". (Zumindest hofft man, dass es so ist ;) ) Dies ist auch ein wichtiger Aspekt unseres Lebens, Gott sei Dank gibt es jene, die uns sagen, greif nicht an die Herdplatte, oder uns zeigen, wie man kocht, etc.
Dennoch geht es gerade in dieser Zeit darum seine eigene individuelle Note zu entdecken, zu zelebrieren, zu leben, denn wir alle sind einzigartig.
Arbeite ich mich Menschen, schaue ich intuitiv auch immer individuell, welche Talente, Begabungen hat der Mensch, welche besonderen Fähigkeiten, Vorzüge bringt er mit. Wir können von anderen viel lernen und miteinander seine Einzigartigkeit zu entdecken geht leichter als allein. Ich glaube um sich wirklich zu "entfalten", ist es sehr sehr wertvoll seine ganz besonderen Fähigkeiten zu leben und auf seine Art und Weise auszudrücken.
Die Herausforderung an der Sache ist nur, dass gerade jenes, was uns einzigartig macht uns als völlig "normal" erscheint. Zum Beispiel, kamen zu mir seit ich denken kann immer schon Menschen und haben nach Rat gefragt, oder mir ihr Herz ausgeschüttet, schon immer konnte ich die Emotionen, die emotionalen Baustellen, oder das emotionale Wirrwarr des anderen spüren und schnell dies auflösen helfen. Für mich war das völlig "normal", nichts besonderes. Erst später durch die Erfahrung, das Feedback und die Praxis bemerkte ich, dass wie ich arbeite, schnell leicht, effizient sehr "unüblich" ist.
Viele junge Menschen haben heutzutage grandiose Ideen und ich glaub die Welt ist mehr denn je offen und bereit für Innovation, neue Ideen, neue Ansätze. Deshalb zelebriere deine Einzigartigkeit, lass dich von anderen inspirieren, arbeite mit anderen, aber verbiege dich nie so sehr, dass das was dich auszeichnet verloren geht.
Ich war lang zum Beispiel in der Wirtschaft tätig als Trainer, viele Konferenzen waren oft todernst, ermüdend, man hat unglaublich viel "Fachbegriffe" verwendet um einfache Dinge so zu beschreiben, dass kaum die Hälfte der Teilnehmer verstanden hat, worum es überhaupt geht. Das hat sich für mich nie "richtig" angefühlt". Deshalb hab ich den Ausstieg damals gewagt.
Arbeite ich heute mit Unternehmern im Bereich Wirtschaft, dann haben wir miteinander Freude, statt alles zu verkomplizieren, gehen wir an die Dinge so einfach wie möglich ran, Lebensbeispiele, win win für alle, wir beziehen die Menschen ein , sind kreativ.... das ist eine völlig andere Art und so viel gewinnbringender, innovativer, inspirierender. Ich hab mich nicht den "alten" Umständen angepasst, sondern das was mich auszeichnet mit eingebracht, neue Kunden und Menschen angezogen und dadurch eröffnen sich für mich und die Menschen so viel neue Möglichkeiten.

Lebe deine Einzigartigkeit, sie ist ein Segen, auch wenn es anfangs vielleicht nicht alle so sehen.

Happy Day

www.humanangels.de
kann gern geteilt werden, wer mag ;) <3

Beliebte Posts aus diesem Blog

25.2.2018 ~ Veränderung ~

7.5.2018 Äußere Einflüsse ~ Hochsensibilität ~ Erklärungen

9.2.2018 Seele ~ Freude ~ Emotionen ~ Liebe