9.7.2017 Vollmond… wenn man lieber den Ziegen zuschaut 😉

Vollmond… wenn man lieber den Ziegen zuschaut 😉 

Gestern morgens hab ich Facebook geöffnet, durchgescrollt… Hamburg, Schokolade wird zurĂŒck gerufen, KriegermĂŒcke, Fluorid… hmpf… meine einst so bunte inspirierende Facebookseite war voll mit so Sachen… wenn dann jemand etwas postete, was nichts mit oben benannten zu tun hatte, wie wir gehen irgendwo hin zu dieser Party, fĂŒhlte sich das auch etwas komisch an. Das hat mich zum nachdenken gebracht ĂŒber diese Welt. Ok, dachte ich, Facebook aus, durchatmen, denn auch ohne Facebook konnte man fĂŒhlen, dass viel „chaotisches“ in der Luft lag. 

Das Haus wo ich gestern tatsĂ€chlich war, befand sich hinter einen riesem StĂŒck Land. Auf diesem Land waren ganz viel entzĂŒckend anzuschauende Ziegen, welche einfach nur entspannt grasten. Die einzigsten ungewöhnlichen UmstĂ€nde fĂŒr diese waren der Regen, woraufhin sie sich unter die BĂ€ume stellten und entspannt zuschauten. Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Eigentlich nichts und doch wieder alles. 
In Zeiten wo vieles chaotisch ist, wo vieles echt neben der Spur lĂ€uft, schĂ€tzt man umso mehr den Frieden. Man schĂ€tzt die kleinen Dinge mehr, wie zum Beispiel Tiere die ganz entspannt ihre Sachen machen, solange sie nicht durch extreme Ă€ußere EinflĂŒsse gestört sind. FĂŒr viele die sehr sensibel sind, mögen sich diese Tage auch persönlich „durcheinander“ anfĂŒhlen. Wo will man hin, was will man wirklich? In dem einen Moment ist man vielleicht sauer, wundert sich ĂŒber die Politik und das Geschehen in dieser Welt, im anderen Moment sehnt man sich einfach nach mehr Frieden, mehr Entspannung. Selbst wenn man Facebook ausstellen wĂŒrde, oder die Nachrichten, oder oder bekommt man doch mit, was in dieser Welt geschieht, entweder man fĂŒhlt es, oder jemand erzĂ€hlt einem etwas. Nicht jeder kann sich irgendwo in weit abgelegene Winkel „verkrĂŒmeln“. 

Also was macht man mit all dem „Salat“? Wenn man sehr stark kontrastreiche Erlebnisse sieht, hört, oder erlebt, wird auch der Wunsch von dem was man wirklich will viel stĂ€rker. Zum Beispiel mit den Geschehnissen dieser Tage könnte der Wunsch mehr oder anderes fĂŒr sich selber zu erschaffen wesentlich stĂ€rker werden, wie ich wĂ€hle ein sicheres friedvolles zuhause fĂŒr mich, gefĂŒllt mit Freude und einem wundervollen Miteinander… Durch diesen Wunsch beginnt man sich damit zu beschĂ€ftigen, welche Optionen, Möglichkeiten gibt es? Wie kann ich das erschaffen mit den Mitteln und UmstĂ€nden, die mir gegeben sind? All diese Gedanken und Fragen fĂŒhren einen immer wieder zurĂŒck zu einem selbst. ZurĂŒck tiefer in das Potenzial und die Power zu schauen, welches in einem liegt. Können meine Gedanken erschaffen? Gibt es sowas wie Gott? 
Oft werden aus den Turbulenzen großartige Ideen geboren. Mit all dem was man ĂŒber Nahrung liest, oder hört dieser Tage, beginnen sich mehr und mehr Menschen damit zu beschĂ€ftigen, wie man wirklich gesĂŒnder leben kann, nahrhaftes und gesundes anbauen kann. Man genießt freundliches, friedliches, ehrliches Miteinander viel viel mehr… so entsteht aus dem Turbulenten mehr Klarheit… HerzenswĂŒnsche verstĂ€rken sich…. Das ist der erste Schritt… der nĂ€chste ist die TĂŒren zu öffnen, die den Weg dahin möglich machen und all dies beginnt im Inneren in uns…. Man kann nicht sofort die ganze Welt Ă€ndern, das ist klar, aber wir können Schritt fĂŒr Schritt uns Ă€ndern, wir können wĂ€hlen, erkunden und entdecken, schauen, welche Optionen gibt es …Gerade diese Felder sind im Moment energetisch und kollektiv auch unglaublich gestĂ€rkt und unterstĂŒtzt. Es liegt an jedem Einzelnen, was er oder sie daraus macht, doch wisse du bist da nicht allein. 

In diesem Sinne wĂŒnsche ich dir einen wundervollen Tag. Wie immer bin ich gern da und stehe zur Seite telefonisch um zu unterstĂŒtzen. Nutzen wir diese Tage um uns zu fokussieren, was wir wirklich erleben möchten und ganz wichtig, wisse und glaube, dass es TĂŒren und Möglichkeiten gibt. 

Happy Sunday

Source: www.humanangels.de
Kann gern geteilt werden, wer mag.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was ist wichtig fĂŒr dich Anfang 2017 ?

29.4.2017

30.10.2016 Neumond