17.1.2018 Neumond ~ Emotionen ~ Empfangen ~ Verbindung


Heute ist Neumond, ein sehr besonderer auf Grund der ganzen planetaren Konstellation, plus es ist einer der erd~nahesten Neumonde dieses Jahres.
In anderen Kreisen wird Neumond auch Dunkelmond genannt. Eine Zeit die für Neubeginn steht, aber auch einer dünnen Grenze zu Licht- und Schattenaspekten.
Mein Tag startete eher turbulenter als eine Nachbarin von mir meinte sie müsste mich und ihren Mann schon am frühen morgen "bekoffern". So nennen wir das hier. ;) Eine Frau deren scheinbare Lieblingsbeschäftigung es ist Leute zusammenzustauchen. Diesmal bin ich leicht zurück explodiert. Befreiend, aber ändern wird es wohl nichts.
Für mich bestätigt sich immer wieder in dieser Zeit, dass alles auf eine interessante Art und Weise verstärkt wird. Wesenszüge, Verstecktes, Verborgenes und einfach das worauf wir unseren Fokus richten. Nicht alles hat immer mit einem selbst zu tun, wir unterziehen uns als Menschen insgesamt einen wirklich unglaublich starken energetischen Wandel und so vieles wird immens beleuchtet bei den Menschen.
Immer wieder geht es auch darum wirklich auf die tiefen Instinkte zu hören, Herzensweisheit, das Seelenwissen, wie man es auch immer für sich benennen mag.
Die Tage wurde zum Beispiel auch meine Geduld geprüft. Warten ohne zu wissen, wann das Resultat da sein wird, war nie meine Stärke. Zu warten bei einem Termin hat mich nie gestört, weil ich diese Zeit einfach nutze für mich um mich auszurichten, zu sammeln. Aber auf etwas zu warten, wo nur aus dem tiefsten inneren Wissen heraus der Hinweis kommt, dass sich etwas fügt, ist manchmal nicht ganz so leicht, da eben die Tendenz da ist, dass Gedanken sich einschleichen, die oft einfach nur Druck oder Unwohlsein erzeugen.
Das führt zu einem anderen besonderen Thema dieser Zeit, wirklich wirklich dem tiefen inneren Wissen zu folgen, ganz gleich was die Welt, oder Menschen erzählen. Auch die tiefe Verbindung zu Gott seiner Seele, das woran man glaubt wirklich zuzulassen und zu vertiefen.
Vieles wird sich ändern, zuspitzen kollektiv gesehen, Wahrheiten werden aufgedeckt, die manchmal nicht leicht zu verdauen sind. Doch hier ist es wirklich wertvoll zu wissen, dass vieles geschieht, damit endlich eine Änderung eintreten kann.
Ein anderes wichtiges Thema ist "empfangen". Wirklich tief empfangen. Auf gewisse Art und Weise haben wir das teilweise fast verlernt. Es gibt so vieles im Überfluss. Früher, ich war ein Kind der DDR, war man so unglaublich dankbar und erfreut, wenn es an Weihnachten oder zu Geburtstagen etwas besonderes gab, man hat sich gefreut wie ein Schneekönig.
Wie unbedacht und offen hat man auch zum Beispiel die erste Liebe empfangen. Heute ist auf Grund von so vielen Prägungen, Erfahrungen so viel Mißtrauen da, dass bei vielen Menschen die Mauern immens hoch sind, man könnte sagen man kann zumindest bei Fremden kaum wahrhaft Liebe oder ähnliches empfangen bis in die Tiefe einfach weil alles erst durch viele Filter geht. Mamas, oder frisch gebackene Eltern sind zum Beispiel enorm tolle Empfänger von der Liebe ihres Kindes und für all die Liebe, die da ist.
Wir dürfen uns wieder viel stärker dafür öffnen wahrhaft zu empfangen, die Liebe, die immer da ist, den präsenten Moment, die Impulse unserer Intuition, unserer Seele. Natürlich gibt es auch Sachen mit denen man nichts zu tun haben möchte, aber da ist einfach unser Fokus elementar wertvoll und wichtig. Wir brauchen das tiefe Empfangen zumindest für uns selbst, damit wir wirklich eine starke Verbindung zu unserem Herzen, zu unserer Seele und besonderen Menschen aufbauen können. All das verstärkt unser eigenes Fundament, so dass selbst wenn man im Außen etwas "rüttelt" wir nicht ins Wanken geraten.

In diesem Sinne.

Happy Neumond~Day.

source: www.humanangels.de
kann gern geteilt werden, wer mag <3

Beliebte Posts aus diesem Blog

25.2.2018 ~ Veränderung ~

30.6.2017

9.2.2018 Seele ~ Freude ~ Emotionen ~ Liebe