5.6.2017 Kontrast ~ Warum jene, die viel lieben oft sensibel sind….

Kontrast ~ Warum jene, die viel lieben oft sensibel sind….

Kontrast, ich nenne es auch gern Polarität… ist etwas, was wir gerade in dieser Welt sehr stark sehen… Wir haben unglaublich viele reiche Menschen und doch so viel Armut, wir haben unglaublich viel Forschung im Gesundheitswesen und doch fast mehr Krankheit denn je, wir haben ein unglaublich hohes Bewusstsein auf diesem Planeten verankert und doch nach wie vor soviel Krieg und komische Sachen. Die Frage ist, was nun? 

Die Antwort ist der Raum wo Polaritäten nicht existent sind, bzw. unser Fokus, der nicht polar ist. Für manche klingt das wie böhmische Dörfer, wenn ich darüber schreibe, verstehe ich. ;) Ich kenne unglaublich viele Menschen, die ihr Herz echt am rechten Fleck haben, oder jene die so unglaublich von innen heraus strahlen, hochbegabt sind. Gerade jene Menschen ziehe ich oft in meiner energetischen und emotionalen Arbeit an. Deshalb weiß ich auch ganz praktisch aus Erfahrung, dass gerade jene, oft am stärksten die Disbalancen fühlen. Sprich jene die riesen viel Liebe in ihrem Herz haben, spüren oft wesentlich stärker und intensiver jene Gefühle die nicht so ganz supi sind. Für viele sehr bewusste, energetisch sehr hochschwingende Menschen ist es wie ein Buch mit sieben Siegeln, dass es sowas wie Krieg gibt, oder Menschen andere Menschen mit Absicht schaden können, es ist einfach etwas, was so gar nicht zu verstehen ist und gerade deswegen erzeugt es oft ein wesentlich größeres „Autsch“ Gefühl. Auch sind jene, deren Herz selbst aus ihren wundervollen Augen spricht, oft wesentlich sensibler wenn es um Angst geht. Man sagt ja Angst ist das Gegenteil von Liebe und daher ist es auch nicht ganz so verwunderlich, dass gerade wenn man sich ängstigt oder sorgt und man voller Liebe ist, es etwas ist was sich echt wirklich wirklich nicht schön anfühlt. Wie eine zu eng angeschnallte Rüstung, die man am liebsten ganz schnell wieder ablegen möchten. 

Das was wir in unserem Juni~Workshop machen (ja, du kannst sehr gern noch teilnehmen) ist ganz stark „rauszugehen“ aus diesem Feld der Polaritäten. Der Trick an der Sache ist, dazu gehört auch den Kontrast dieser Welt / die Polaritäten nicht mehr länger abzulehnen. Was wäre wenn man Kontrast eher als Hilfestellung sehen kann, der einen hilft, auf gewisse Weise auf seinem eigenen richtigen Weg zu bleiben? Im Sinne von… ich kenne zum Beispiel viele Menschen, die sehr viele Schulden hatten, wie sehr ist dadurch der Wunsch, das Verlangen finanziell frei zu sein in ihr Bewusstsein gerutscht? Ich kenne viele Menschen die genau wegen dieser nicht so schönen Erfahrungen und Emotionen ringsherum die Chance ergriffen haben, Emotionen geklärt haben und jetzt wirklich finanziell frei(er) leben. Wie viele Menschen haben aus ihren größten Schwächen eine riesen Stärke gemacht? Ich zum Beispiel war früher zu schüchtern einen Mann im Anzug guten Tag zu sagen, klingt ver~rückt ich weiß. Später dann habe ich es geliebt vor Gruppen zu sprechen. Der Weg dahin war gerade früher nicht wirklich leicht. Doch jetzt mit all dem Bewusstsein und gerade mit diesem Feld wo Polariäten nicht existent sind, gibt es viel leichtere Möglichkeiten Dinge, Emotionen, Situation zu verändern und zu wandeln. Mit anderen Worten, was wenn wir nicht länger Kontrast oder Polariäten oder Emotionen oder Herausforderungen als einfach doofe Sachen sehen, wo man sich wundert ob der liebe Gott es nicht wirklich gut mit einem meint, sondern einfach als Wegweiser, Hinweisschilder, Chancen, die uns definitiv zu mehr Potenzial, mehr uns selbst leben und zu unseren inneren Wahrheit führen.
Es ist wie wenn man sich den Finger an der Herdplatte verbrennt und sagt autsch einmal und nie wieder, man lernt man kann Feuer, Hitze nutzen um sich das schönste genussvollste Essen zu erschaffen und Wärme genießen, aber man weiß auch, was nicht richtig ist. 
Genau deswegen sind jene die viel Liebe in sich tragen oft so sensibel, nehmen tiefer, intensiver wahr, weil es gerade jetzt darum geht mehr von dieser Liebe zu leben, sich darauf zu fokussieren, statt sich in alles andere zu "verstricken".
Somit stell dich dem was sich zeigt, schau hin, mit oder ohne Hilfe und schaue oder lass uns gemeinsam schauen, was für wundervolles Potenzial darin steckt. Ich unterstütze dich gern dabei, auch telefonisch. 

Werden einem die Worte die ich eben geschrieben habe, wirklich bewusst, ich weiß manchmal ist man einfach sauer, dass Dinge so sind wie sie sind (menschlich), dann weiß man auch, dass gerade dort wo wir Ängste, Sorgen, Zweifel fühlen dies ein großes Hinweisschild ist, mit Stop... wirklich nicht ganz so deine Wahrheit…. Die du gerade lebst…. 

In diesem Sinne happy Monday…. Zelebriere deine Liebe, deine Einzigartigkeit und mach das Beste daraus. ;) 
Source: www.humanangels.de
Kann gern geteilt werden, wer mag ;)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was ist wichtig für dich Anfang 2017 ?

29.4.2017

30.10.2016 Neumond