19.12.2016

Ich wünsche erstmal einen zauberhaften Start in diese Weihnachtswoche. Auch wenn es für die meisten von uns kurz vor Weihnachten etwas hektischer wird, ist es gerade jetzt wertvoll so gut wie möglich alles in Ruhe zu erledigen, was noch ansteht.
Nach wie vor rüttelt und schüttelt es bei vielen aus energetischer und emotionaler Sicht im Moment noch ordentlich. Körperlich spüren das auch viele in dem der Körper entweder müder ist, oder körperliche Themen in den Vordergrund rücken. Oft eine zusätzliche Einladung einen "Gang" runterzuschalten.

Gehen wir gestresst an Dinge ran, gehen sie einfach oft noch zäher von der Hand, plus der Kopf ist voll. Also eins nach dem anderen und schön in Ruhe, so gut es eben möglich ist.

Im Moment tut auch wirklich alles gut, was uns seelisch moralisch, körperlich unterstützt. Kleine Auszeiten, Nähe, Wärme und natürlich ganz viel Liebe. ;)


Wir sind wirklich in einer großen Umbruchszeit, die auch wenn es im Moment chaotisch erscheint, sehr viel Segen bringen wird. Wichtig ist nur wirklich auch auf das zu hören, zu schauen, was uns gezeigt wird. Sprich stehen Themen im Vordergrund, ist es definitiv Zeit zum Handeln, hinschauen. Nutzen wir die Chance, auch wenn wir anderes auf dem "Schirm" haben. Es ist wirklich wichtig und wertvoll zu handeln. Kein wegdrücken, kein flüchten, ins Auge schauen von dem was ist. Im Moment möchte zum Beispiel Nähe unglaublich gelebt sein. Nähe zu uns selbst, Nähe zu unserer Seele, dieser wundervollen Verbindung, die wir uns tragegn, aber auch wirklich Nähe zulassen zu anderen Menschen, Liebsten, Vertrauten. Oft macht genau das uns wahnsinnige Angst. Oder spüren wir den kleinsten Hauch, die kleinste Vorahnung, etwas könnte uns verletzten, wenn wir uns öffnen, dann reagieren die meisten darauf, in dem sie lieber "dicht" machen, oder lieber gehen, weil die Angst vor Verletzung tiefer ist. Doch genau da heißt es, aushalten, öffnen, nicht wieder flüchten, schauen, was steht hinter dieser Angst, was steht hinter der Angst, wenn wir uns öffnen uns vielleicht auch verletzlich, oder verwundbar zeigen.... Es gibt keine Garantie, dass wir dann nicht wieder verletzt werden, doch öffnen wir uns, stellen wir uns den Ängsten, dann ist das eine große wundervolle Chance für uns selbst... Mag man lieber wahre Nähe zu sich selbst und anderen irgendwann tiefer und intensiver erleben, oder immer wieder flüchten, immer wieder den Gedanken und Ängsten folgen?

Das wundervolle an dieser Zeit ist, dass wirklich auch aus energetischer und emotionaler Sicht die Wahrscheinlichkeit für wundervolle Lösungen, oder Wunder sehr verstärkt ist. Also glaube, vertraue, handle, auch wenn du enttäuschende Erfahrungen hattest.

Es ist wie mit der Liebe, jeder wünscht es sich, doch so viele haben Angst davor, eben auf Grund nicht so schöner Erfahrungen. Doch am Ende, wenn man am Ball bleibt, ist es genau das was so kostbar und erfüllend ist, wunderschöne Momente, in denen man liebte, es sind die Momente, die bleiben und so unglaublich viel geben.

In diesem Sinne eine erfüllte und wundervolle Woche. ;)

source: www.humanangels.de

kann gern geteilt werden, wer mag ;) 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was ist wichtig für dich Anfang 2017 ?

29.4.2017

30.10.2016 Neumond