22.8.2016

Aus energetisch und emotionaler Sicht sind dieser Tage folgende Themen ganz spannend:
Für sich selbst da sein...Kannst du dich selbst lieb haben, auch wenn dich jemand anderes zu dick, zu dünn, zu doof, zu irgendwas findet? Gibst du Mehr-wert an Bewertungen anderer, oder besinnst du dich auf den wahren Werten in dir und anderen? Es wird immer inniger spürbar, welche Sichtweisen uns selbst gut tun, welche nicht. Zum Beispiel fokussierst du dich bei einem lieben Menschen, dir selbst, auf das Wahre, das was verbindet, das was wirklich gehaltvoll oder nährend ist, oder fokussierst du dich auf das was du gern anders hättest, das was nicht stimmt, dass was dir missfällt... Beides wird aktuell so unglaublich verstärkt.

Die Angst vor mehr Liebe, mehr schöne Momente nicht überhand gewinnen zu lassen... Immer wieder klingt es gerade für den Kopf paradox, der sagt natürlich will ich mehr Schönes, mehr Liebe.... ja... aber schaut man dann einfach nur mal praktisch... wie oft wählt man praktisch anders, oder das Stimmchen surrt ziemlich laut? Eine innige Begegnung mit einem Fremden könnte unglaublich bereichernd sein und doch wird vieles in uns sagen, Vorsicht, Obacht, lieber nicht. Teilweise nicht unbegründet auf Grund der Erfahrungen. Aber schauen wir weiter.... wie oft hat man manchmal nicht Dinge unternommen, sich eingelassen, einfach weil der Kopf viel erzählte... Wie oft steigt auch Angst auf, wenn man mit einem wundervollen Menschen wunderschöne Momente teilt... die Angst dies könnte schwinden, die Angst enttäuscht zu werden, oder simple die Angst wenn ich mich auf noch mehr wundervolles einlasse und dies dann wieder weg ist, man das nicht aushalten kann... es sind alles Stories, Geschichten, alles Erfahrungen, Programme....

Es gibt immer etwas "unkaputtbares" in uns, etwas wundervolles in jedem, auch in sich selbst... Jetzt bedeutet das auch nicht, dass wir nie Veränderungen anpacken, jedes waghalsige Abenteuer mitnehmen... es bedeutet einfach... welche Sichtweisen tragen wir in uns, all das wird so verdeutlicht im Moment, verstärkt, intensiviert... so das es wertvoll ist weiße zu wählen.

Denn es ist auch eine Zeit des Aufräumens, Putzens, innerlicher wie äußerlich, das was wir nicht mehr brauchen, was nicht gut tut, darf einfach gehen, oder so aufgehübscht werden, dass es in neuem Lichte erstrahlt.

Happy Day. ;)

Bei persönlichen, emotionalen, energetischen Fragen stehen ich gern telefonisch zur Verfügung.

source: www.humanangels.de
kann gern geteilt werden, wer mag ;)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was ist wichtig für dich Anfang 2017 ?

29.4.2017

30.10.2016 Neumond